Wie finde ich den richtigen Nachhilfelehrer?

nachhilfe-lehrer-in-graz-finden

von tanja

Den richtigen Nachhilfelehrer in Graz finden - keine leichte Aufgabe

Ich möchte heute von einer Situation berichten, die sich letzte Woche im Zuge eines Beratungsgespräches zugetragen hat. Dabei soll klargestellt werden, dass sicher nicht alle Privatlehrer so vorgehen, aber hier ein mahnendes Beispiel:

Eine besorgte Mutter kam zu einem kostenlosen Beratungsgespräch zu mir ins Nachhilfeinstitut, weil ihr Sohn trotz 6 Monaten Nachhilfe in Mathematik und Latein nicht besser wurde. Sie berichtete außerdem, dass ihr Sohn nicht mehr zur Nachhilfe gehen will, weil die Nachhilfelehrerin während des Unterrichts bügeln würde und sonstige Dinge im Haushalt erledigen würde. Leider wurde auch wenig bis kein Material zur Verfügung gestellt und die Übungen waren nachweislich falsch korrigiert.

Tja, jetzt müssen wir noch mehr Lücken aufholen! Mit dem richtigen Lehrer, wäre diese Situation vermeidbar gewesen.

Daher folgende Aspekte, die Sie bei der Suche nach dem richtigen Nachhilfelehrer in Graz beachten sollten:  

 

  • Welche Qualifikation hat der Privatlehrer/die Privatlehrerin?
  • Wann bietet er seinen Unterricht an? Nach der Arbeit? Samstags?
  • Sind die Zeiten mir Ihren Zeiten kompatibel? Ist der Lehrer auch zu Ferialzeiten verfügbar?
  • Stellen Sie Fragen zum Inhalt, um zu erkennen, ob Know-How vorhanden ist!
  • Fragen Sie nicht nach einer Erfolgsquote - außer Sie wollen angelogen werden.
  • Sehen Sie sich an, welches Material Ihr Kind erhält, wie viel Hausübung gegeben wird und ob alles korrigiert wird.
  • Stellen Sie sicher, dass der Lehrer den richtigen Stoff durchnimmt und Dinge nicht auslässt, weil er sie etwa nicht kann
  • In welcher Atmosphäre wird gelernt? Das Wohnzimmer ist zum Lernen nicht am besten geeignet!
  • Welches Material bietet er/sie an? Macht er das freiwillig?
  • Bereitet er/sie sich auf den Unterricht vor?
  • Achtet er/sie auf regelmäßigen Unterricht?

 

Aufgrund dessen, dass Privatunterricht aus der Gewerbeordnung ausgenomme ist, gibt es leider keinerlei gesetzliche Vorgaben an Nachhilfelehrer_innen. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie sicherstellen kein schwarzes Schaf zu erwischen! 

Ich möchte hier für alle Grazer Nachhilfeinstitute sprechen: Wir sind um Qualität stets bemüht. Wenn Sie daher auf Nummer sicher gehen wollen, gehen Sie zu einem Profi! 

Denn auch in diesem Bereich gilt: Wer billig kauft, kauft teuer! Überlegen Sie sich, warum Privatlehrer_innen teilweise so günstig anbieten. Wenn jemand Unterricht für 10€ pro Stunde anbietet, können Sie sich vorstellen, wie lange die Vorbereitungszeiten sind und wie viel Material vorhanden sein wird. Wenn jemand etwa 40€ / Stunde verlangt, sollten Sie ebenso skeptisch sein. Die meisten Privatlehrer_innen haben keine angemieteten Räumlichkeiten und auch sonst keine Erhaltungskosten! 

Vielleicht helfen Ihnen diese Tipps! Ich wäre jedenfalls froh darüber. Immerhin müssen gerade wir häufig verpatzte Nachhilfestunden im mühseliger Kleinstarbeit aufarbeiten und nicht Gelerntes nachholen!

In diesem Sinne: Viel Glück bei der Suche nach dem perfekten Nachhilfelehrer!

 

Ihre Mag. Dr. Tanja Trummer

 

Weitersagen:

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen. Weiterlesen …